Bentley T2 Oldtimer

Der Bentley T2 ist mit Sicherheit einer der kostbarsten und kostspieligen Oldtimer, die mir vor die Kameralinse gelaufen sind – vor allem in Sachen Benzinverbrauch.

Er stand eines schönen Sommertages einfach so in der Straße, in der ich in Lübeck wohne.

Der Bentley ist ein handgefertigtes Model, sodass der Preis für einen qualitativ gut erhaltenen Oldtimer jenseits von 20.000 Euro anzusiedeln ist.

Ein gezielter Blick auf die Details zeigt schon die Liebe zum Detail des Herstellers.

Charakteristische Bentley T2 Kühlerfigur

Gerade die windschnittige Kühlerfigurs mit Adler Schwingen und dem windschiefen B zerteilt gekonnt den Fahrtwind, der das Automobil umspielt.

Oder auch das Typenschild des Oldtimers:

Das “Schiff” ist schon einigermaßen lang. Der britische Oldtimer ist über 5 Meter lang.

Von diesem Modell sind in der Zeit zwischen 1977 – 1980 fast 560 Stück hergestellt worden.

Wenn man einen aktuellen Preischeck bei einem Autoportal macht, kommt heraus, dass der Preis für einen solchen Oldtimer, in guter Erhaltung, bei rund 20.000 Euro liegt.

Der britische Oldtimer ist jedoch sehr durstig und vertilgt über 20 Liter auf 100 Kilometern.

Das ist wahrscheinlich ein Grund warum diese Oldtimer nicht unbedingt eine erste Wahl für Käufer von spritsparenden Autos ist.

Ganz ehrlich: Unter ökologischen Gesichtspunkten ist das Auto schon ein Irrsinn.

Aber als Oldtimer ist der automobile Traum natürlich frei von jeder Diskussion rund um die Umweltverträglichkeit.

Der britische Oldtimer Bentley T2 hat ein Schwestermodel

Der Bentley  ist das Schwestermodel des Rolls-Royce Silver Shadow.

Das erklärt warum ein Beobachter dieses Auto schnell für einen solchen halten kann, wenn man nur so im Vorbeigehen einen schnellen Blick auf den Oldtimer wirft.

Ein Kommentar

  • Rohs

    Es geht einem das Herz auf ,wenn man so schöne Autos sieht.
    Diese Autos hatten noch eine Ausstrahlung,die man bei neuen Autos vermisst.
    Ich besitze nur einen Goggo ( Bj 1963 ) .
    mfg
    Kurt Rohs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.